Die Bundestagswahl 2013 bei MSNDie Bundestagswahl 2013 bei MSN
Foto - Rainer Jensen - dpa (dpa)
Koalitionssuche kommt nicht voran
Pressestimmen zur Bundestagswahl (dpa)
Wahlsiegerin Angela Merkel (Reuters)
  • Merkel-Triumph und FDP-Fiasko

    Vorläufiges amtliches Endergebnis: Merkels CDU/CSU verpasst absolute Mehrheit ++ FDP und AfP nicht drin ++ SPD, Grüne und Linke vor der Union

«Merkel, wir kommen» - Eurogegner sorgen für Sensation (dpa)
Linke verfehlt ihr Ziel und ist trotzdem zufrieden  (dpa)
Wahlen in Deutschland
  • HINTERGRUND: Wenn die Basis das Wort hat (dpa AFP Hannibal Hanschke)HINTERGRUND: Wenn die Basis das Wort hat

    Die SPD hat die Basis befragt - und die Basis hat kraftvoll geantwortet: Mehr als 300.000 von rund 470.000 SPD-Mitglieder beteiligten sich am Entscheid über den Koalitionsvertrag. Die Parteien haben in den vergangenen Jahren in unterschiedlicher Form mit Basisentscheiden und Mitgliederbefragungen experimentiert - mit unterschiedlichen Ergebnissen.

  • Steinbrücks "Stinkefinger" sorgt für Aufregung (AFP John Macdougall)Steinbrücks "Stinkefinger" sorgt für Aufregung

    Mit einer provokanten "Stinkefinger"-Geste hat SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück eine Woche vor der Bundestagswahl für Aufregung gesorgt: Vertreter von Union und FDP stellten wegen der Pose auf einem Magazin-Titelblatt die Eignung Steinbrücks als Kanzler in Frage. Bei den Oppositionsparteien und Nutzern des Kurznachrichtendienstes Twitter wurde die Geste hingegen auch mit Humor aufgenommen.

  • Umfrage: Knappes Rennen vor der hessischen Landtagswahl (DPA AFP Archiv Boris Roessler)Umfrage: Knappes Rennen vor der hessischen Landtagswahl

    Zweieinhalb Wochen vor der Landtagswahl in Hessen zeichnet sich weiterhin ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der schwarz-gelben Regierungskoalition und der rot-grünen Opposition ab. In einer Forsa-Umfrage für die "Frankfurter Neue Presse" lagen CDU und FDP mit zusammen 45 Prozent knapp vor SPD und Grünen mit 43 Prozent. Stärkste Kraft im Landtag wäre demnach die Union mit 39 Prozent. Die SPD käme auf 28 Prozent, die Grünen würden mit 15 Prozent drittstärkste Kraft werden. Die FDP käme auf sechs Prozent.

  • Özdemir ruft Grüne zur Geschlossenheit auf (DPA AFP Bernd Von Jutrczenka)Özdemir ruft Grüne zur Geschlossenheit auf

    Die Grünen-Spitze hat die Partei angesichts der Debatte um die künftige Ausrichtung und mögliche Koalitionen zur Geschlossenheit aufgerufen. Die Partei müsse über ihre strategische Ausrichtung einen "tragenden Konsens finden", sagte Grünen-Chef Cem Özdemir auf dem Berliner Bundesparteitag in Berlin. Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) stellte seiner Partei ein schlechtes Zeugnis aus und verlangte einen Neuanfang.

  • Grünen-Spitze will mit der Union sondieren (DPA AFP Patrick Pleul)Grünen-Spitze will mit der Union sondieren

    Die Grünen sind ungeachtet ihrer Vorbehalte gegen ein schwarz-grünes Regierungsbündnis zu Sondierungsgesprächen mit der Union bereit. Die Partei werde eine Einladung zur Sondierung auf jeden Fall annehmen, sagte Parteichefin Claudia Roth nach Beratungen der Grünen-Führungsgremien am Freitag in Berlin. Nach dem mageren Abschneiden der Partei bei der Bundestagswahl soll zudem eine Reformkommission die Führungsstruktur der Grünen auf den Prüfstand stellen.

Hintergrund und Historie
Video
Sponsored Links
weitere Meldungen
Partnerangebot