MSN lokalMSN lokalBerlinMünchenHamburgKölnRuhrgebietDresdenDüsseldorfFrankfurtLeipzigNürnbergStuttgart
MSN Lokal BerlinBerlinBerlin
MSN Lokal MünchenMünchenMünchen
  • Wiesn-Wirtinnen  v.l. Inselkammer, Haberl und Winkelhofer. (Foto: Sabine Dobel)Wiesnwirte warnen vor überteuerter Reservierung im Internet

    Zwei Monate vor dem Start des Oktoberfests warnen die Wiesnwirte vor überhöhten Reservierungspreisen. Teilweise würden im Internet 300 oder gar 1000 Euro für einen Platz verlangt, sagte Wirtesprecher Toni Roiderer bei der Vorstellung des diesjährigen Wirte-Kruges. «Wir sagen den Leuten: Finger weg, weil es euch nichts bringt.» Gelegentlich sei der Platz nicht einmal sicher. Die Gäste sollten direkt bei den Zelten reservieren. Bei den Wirten muss für eine Reservierung ein Verzehrgutschein gekauft werden, der zwischen 25 und 85 Euro kostet.

MSN Lokal HamburgHamburgHamburg
  • Die Handy-Apps ''Uber'' und ''Taxi Berlin''. (Foto: Jörg Carstensen Archiv)Mitfahrdienst Uber legt Widerspruch gegen Verbot ein

    Das bestätigte die Verkehrsbehörde am Donnerstag. Zuvor hatte die Behörde dem Unternehmen eine Untersagungsverfügung zugestellt, wie am Mittwoch bekanntgeworden war. Uber habe keine Genehmigung, Personen zu befördern und verstoße damit gegen das Gesetz. Der Mitfahrdienst muss seinen Service unverzüglich einstellen - Uber kündigte aber bereits an, seine Fahrten in Hamburg weiterhin anzubieten. Das könnte teuer werden: Es droht eine Strafe von jeweils 1000 Euro. Bei Uber bieten Privatpersonen ihre Dienste mit dem eigenen Auto an, die Fahrer werden über Smartphone-App bestellt.

MSN Lokal KölnKölnKöln
  • Zachert hatte eine Neuausrichtung angekündigt. (Foto: Oliver Berg Archiv)Lanxess leitet konzernweites Restrukturierungsprogramm ein

    Der angeschlagene Chemiespezialist Lanxess leitet ein konzernweites Restrukturierungsprogramm ein. Das habe der Vorstand in seiner Sitzung am Donnerstag beschlossen, teilte das Unternehmen in Köln mit. Zu weiteren Einzelheiten wollte ein Sprecher auf Anfrage keine Stellung nehmen und verwies auf die bevorstehende Vorlage der Quartalszahlen am 6. August. Ziel sei es, Verwaltungsstrukturen und Entscheidungsprozesse zu verbessern, hieß es lediglich. Zu den geplanten Maßnahmen würden nun mit dem Aufsichtsrat und den Arbeitnehmervertretern Gespräche geführt. Vor zwei Monaten hatte Vorstandschef Matthias Zachert bereits eine deutliche Kürzung der Investitionen angekündigt.

MSN Lokal RuhrgebietRuhrgebietRuhrgebiet
  • Die Bochumer Werksschließung belastet das Opel-Ergebnis. (Foto: M. Becker Archiv)Kosten für Bochumer Werksschließung belasten Opel-Ergebnis

    Der Autobauer Opel kämpft sich langsam aus der Krise. Im zweiten Quartal 2014 schrieb der US-Mutterkonzern General Motors (GM) in Europa zwar ein operatives Minus von rund 305 Millionen Dollar (226 Mio Euro), wie GM am Donnerstag in Detroit berichtete. Davon seien aber zwei Drittel auf Sonderkosten für die Abwicklung des Bochumer Werks zurückzuführen. Bei Umsatz und Absatz legte Opel hingegen zu. Im Vorjahreszeitraum hatte GM in Europa - damals noch mit Chevrolet, die inzwischen weitgehend vom Markt sind - noch einen Verlust von 114 Millionen Dollar ausgewiesen.

weitere Meldungen
  • Israel lehnt Kerry-Vorschlag vorerst ab (Mohammed Saber)Israel lehnt Kerry-Vorschlag vorerst ab

    Im Ringen um eine Feuerpause im Gazastreifen fordert Israel Nachbesserungen am Plan von US-Außenminister Kerry. Die Hamas äußerte sich zunächst nicht. Ihr fiel es schon schwer, dem ursprünglichen Vorschlag zuzustimmen.

  • Medien: Israel lehnt Kerry-Vorschlag ab (Mohammed Saber)Medien: Israel lehnt Kerry-Vorschlag ab

    Israel lehnt laut Medien den Vorschlag zur Waffenruhe von US-Außenminister John Kerry in seiner gegenwärtigen Form ab. Das berichtete «haaretz.com» unter Berufung auf einen Regierungsvertreter.

  • Hisbollah verspricht Hamas «Unterstützung» im Gazakonflikt (Wael Hamzeh)Hisbollah verspricht Hamas «Unterstützung» im Gazakonflikt

    Die libanesische Schiiten-Bewegung Hisbollah hat der radikal-islamischen Hamas ihre Unterstützung zugesagt.

  • EU erstmals einig über Wirtschaftssanktionen gegen Moskau (Igor Kovalenko)EU erstmals einig über Wirtschaftssanktionen gegen Moskau

    Nach dem Absturz von MH17 sind noch nicht alle Todesopfer gefunden. Immer ungeduldiger fordert die internationale Gemeinschaft Zugang zur Unglücksstelle. Die EU erhöht den Druck auf Russland, damit es den ostukrainischen Rebellen die Unterstützung entzieht.

  • USA fordern Waffenruhe im Gazastreifen (Mohammed Saber)USA fordern Waffenruhe im Gazastreifen

    Nach dem Willen von US-Außenminister Kerry sollen in Gaza bald die Waffen schweigen. Sein Vorschlag liegt auf dem Tisch. Israelis und militante Palästinenser prüfen ihn.

  • Staatsanwalt klagt Ex-CSU-Fraktionschef Schmid an (Andreas Gebert Archiv)Staatsanwalt klagt Ex-CSU-Fraktionschef Schmid an

    Er ist das prominenteste Opfer der Verwandtenaffäre im bayerischen Landtag: Der frühere CSU-Fraktionschef Schmid muss sich auf einen demütigenden Strafprozess einstellen - und seine Frau gleich mit.

Finde uns auf Facebook
Wetter Nachrichten
  • Wechselhaftes Wetter mit Temperaturen bis 30 Grad (Daniel Reinhardt)Wechselhaftes Wetter mit Temperaturen bis 30 Grad
    dpa-infocom - 25.07.2014 10:07

    Am Sonnabend wechseln sich im Nordwesten, Westen und Süden Sonne und dichtere Quellwolken ab, im Tagesverlauf gibt es teils kräftige Schauer und Gewitter. Nach Osten zu scheint die Sonne häufiger und es entwickeln sich am Nachmittag und Abend nur vereinzelte, dann aber ebenfalls kräftige Gewitter.

Lotto Wissen
Jobangebote