MSN NachrichtenMSN Nachrichten
  • Offensive gegen IS an drei Fronten im Irak begonnen  (Picture alliance)Offensive gegen IS an drei Fronten im Irak begonnen

    Kurdische Truppen haben nach eigenen Angaben eine Offensive gegen die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) im Nordirak gestartet. Am Dienstag seien Kämpfer im Morgengrauen an drei Fronten vorgerückt, sagten mehrere Vertreter der Peschmerga-Miliz der Nachrichtenagentur AFP.
     

  • Afghanische Regierung macht Weg für Militäreinsatz ab 2015 frei  (dpa)Afghanische Regierung macht Weg für Militäreinsatz ab 2015 frei

    Nach monatelanger Verzögerung hat die afghanische Regierung den Weg für einen internationalen Militäreinsatz über den Jahreswechsel hinaus freigemacht. In einer im Fernsehen übertragenen Zeremonie unterzeichnete der Sicherheitsberater des neuen Präsidenten Ashraf Ghani, Hanif Atmar, am Dienstag in der Hauptstadt Kabul das dafür notwendige Sicherheitsabkommen mit den USA.
     

  • Bundeswehrsoldaten in der Türkei an der Grenze der Belastbarkeit (dpa)Bundeswehrsoldaten in der Türkei an der Grenze der Belastbarkeit

    Bei gut einem Viertel (28 Prozent) der seit Anfang 2013 eingesetzten Soldaten konnte die Karenzzeit von 20 Monaten zwischen zwei Einsätzen nicht eingehalten werden, schreibt der Parlamentarische Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Ralf Brauksiepe.

     

  • Politprofi versus Satiriker: Oettinger trifft auf Sonneborn (dpa)Politprofi versus Satiriker: Oettinger trifft auf Sonneborn

    Die Frage ist ein Schlag ins Gesicht. Wie Günther Oettinger als nächster EU-Kommissar für Internetwirtschaft eigentlich verhindern wolle, dass Informationen über ihn «aus Versehen gelöscht» werden, will der Europaabgeordnete Martin Sonneborn wissen.
     

Finanzen

Frankfurt (dap) - Nach Inflationsdaten aus der Eurozone hat der Dax am Dienstag zugelegt. Bis zum Mittag verbesserte sich der deutsche Leitindex um 0,48 Prozent auf 9467 Punkte.

weitere Topmeldungen
Lokal
Hamburger Studenten müssen hohe Lebenshaltungskosten schultern. (Foto: M. Hitij Archiv)

Studenten in Hamburg müssen hohe Lebenshaltungskosten schultern - und daher vergleichsweise mehr arbeiten, als in anderen Städten. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage des Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) im Auftrag des Studierendenwerk Hamburg, die am Dienstag in Hamburg vorgestellt worden ist. Bei Nebenjobs arbeiten die Studenten demnach 1,6 Stunden länger pro Woche als im bundesweiten Durchschnitt.

weitere Lokalnachrichten
Wissen
Schwer was los: Die Meisterschaft im Kürbiswiegen  (dpa)
  • Schwer was los

    Riesenkürbisse sind zentnerschwer. Bei der bayerischen Meisterschaft im Kürbiswiegen hat das schwerste Exemplar 575 Kilo auf die Waage gebracht.

Busengrapschen gegen Aids (AFP)
  • Busengrapschen gegen Aids

    Die japanische Pornodarstellerin Rina Serino und acht ihrer Kolleginnen haben sich am Wochenende von tausenden Fremden ihre Busen begrapschen lassen. Bei einer bizarren Benefizveranstaltung zur Aids-Prävention in Tokio standen sie am Samstag und Sonntag stundenlang mit entblößten Brüsten nebeneinander.

Bilder der Woche (Reuters)
  • Die Bilder der Woche

    So beeindruckend leuchtete Clement Briends Lichtinstallation "Divine Trees" in Singapur.

Bizarrer Nachbarschaftsstreit in Frankreich (AFP, Getty Images)
  • Giftanschläge und Mauerbau

    In dem kleinen Dorf Brugairolles nahe Carcassonne in Frankreich geht es eigentlich sehr gemütlich zu. Aber zwei Rentnerpärchen geraten immer wieder aneinander...

Sponsored Links
hoch scrollenrunter scrollen
Finde uns auf Facebook
Bilder des Tages (dpa)
Erschütternd, berührend oder amüsant: Die Bilder des Tages
Wetter Nachrichten
Lotto Wissen
Partnerangebot
Magazin powered by t-online.de